Zum Inhalt springen

Kobenz ist #wildaufbienen

Fast 700 Wildbienenarten sind in Not, vor allem weil sie im intensiv genutzten Agrarland keine Lebensgrundlage mehr finden. Mit der Initiative „Wild auf Bienen" will der Naturschutzbund die bedrohten Insekten schützen und unsere Landschaft wieder vielfältiger machen.

Unsere fast 700 Wildbienenarten sind in Not. Mehr als die Hälfte ist mittlerweile bedroht. Die Bestände sinken dramatisch, vor allem weil Wildbienen, Hummeln & Co im intensivst genutzten Agrarland keine Lebensgrundlage mehr finden. Und auch private Gärten und öffentliche Grünflächen sind oft als Lebensräume ungeeignet... 

„Wild auf Bienen" will informieren und helfen die bedrohten Insekten zu schützen und unsere Landschaft vielfältiger und insektenfreundlicher machen.

 Ein aktueller Folder zeigt, was die bedrohten Insekten brauchen und wie man ihnen helfen kann.

 

Weitere Informationen auch unter: https://www.naturverbindet.at/ !