Zum Inhalt springen

Beratungsnachmittag des Abfallwirtschaftsverbandes Knittelfeld

Im Rahmen des Projektes „Saubere Abfallsammlung“ veranstaltete der Abfallwirtschaftsverband Knittelfeld einen Beratungsnachmittag für BürgerInnen in einem Wohngebiet von Knittelfeld. Im Beisein der BewohnerInnen wurde eine Restmülltonne vor Ort entleert und die Fehlwürfe den richtigen Abfallbehältern zugeordnet. Das Ergebnis der Sortierung: Mehr als die Hälfte der in der Restmülltonne entsorgten Abfälle sind Fehlwürfe. Der Großteil der falsch entsorgten Abfälle sind Plastikverpackungen und müssten über die Gelbe Tonne entsorgt werden. Zusätzlich finden sich sehr viele Kartonagen, Metallverpackungen und Lebensmitteln in der Restmülltonne. Die aufgrund der fehlenden Trennmoral entstehenden Mehrkosten schlagen sich in den Betriebskosten nieder und könnten ganz leicht vermieden werden.


Im Zuge dessen veranstalteten die Abfallberaterinnen einen Mülltrennworkshop für die anwesenden Kinder. Das Vorwissen der Kinder ist sehr groß, müsste von den Erwachsenen im eigenen Haushalt übernommen werden und könnte das Trennverhalten nachhaltig verändern.


Weitere Beratungsnachmittage und Vorort-Sortierungen von Restabfalltonnen sind geplant.