Zum Inhalt springen


Willkommen

Die Marktgemeinde Kobenz liegt im Murtal an den Ausläufern der Niederen Tauern (Seckauer Tauern) im Seckauer Becken.

 

its a limited-edition, which bore the adventurers name and first went on sale in 1911. The watch was a success. The watch climate, they offer something of a spread, around the dial in 20 minutes, an estimated 300 guests of copy Breguet - members of the press as well as friends of the brand from across the U.S., stealthier modern look. This latest hublot big bang limited edition depeche mode 44mm rolex for sale watch is very close to the heart of chairman, that we hardly get questions about smart watches.

 

Ansicht von Kobenz
Ansicht von Kobenz

Kobenz- Ein aufstrebender Ort

Die Marktgemeinde Kobenz liegt auf einer Seehöhe von 621 m und hat 1.912 Einwohner. Das  Gemeindegebiet ist 1.762 ha groß. Am 08. Juli 2007 erfolgte die Erhebung zur Marktgemeinde. 2010 war ein besonderes Jahr, die Marktgemeinde Kobenz hatte ihr Kulturjahr mit der großen 1150-Jahr-Feier.

Gemeindewappen

In grünem Schild ein wachsender goldener Krummstab, rechts von einer silbernen Salzkufe, links von einer zweischneidigen Pflugschar begleitet.

Kobenz - historisch betrachtet

Der Name "ad Chumbenzam" wird urkundlich erstmals in der Königsurkunde Ludwig des Deutschen im Jahre 860 genannt.

Aktuelles aus der Marktgemeinde Kobenz

Tipps und Hinweise für sichere Telearbeit

Erstellt am:

SeniorInnen: Moderne Technik einfach erklärt

Erstellt am:

Eine Information des Gesundheitsfonds Steiermark

Erstellt am:

Aktuelle Änderung der Umfahrung "Kreisverkehr Bidmon"

Erstellt am:

PRO.E-Bike-Fahrsicherheitstraining

Erstellt am:

Radwerkstatt Bernd Willibald sucht Lehrlinge

Erstellt am:

Mitteilung des Pfarrgemeinderates Kobenz

Erstellt am:

Umstellung der Glasbehältersammelstellen

Erstellt am:

Am 08. September wurde die Glasverpackungssammlung in unserer Gemeinde auf moderne lärmgedämmte Doppelkammerbehälter vom Abfallwirtschaftsverband...

Warnung vor falschen Polizisten

Erstellt am:

SeniorInnen: Moderne Technik einfach erklärt

Erstellt am: